Als ich die  Gerichtsvollzieherin mal anzeigte…

Haftandrohung

 

Als Basis sollte man wissen, dass seit dem Jahre 2012 und der Bereinigung  der GVO  (GerichtsVollzieherOrdnung) der oder die Gerichtsvollzieher keine Hoheitlichen Personen im Sinne eines Amtsträgers in der BRD sind.

Nun es begab sich das die Obergerichtsvollzieherin di e ich mal Frau W aus G bei K. nennen werde meiner  Schwiegermutter eine  Unorthodoxe  „förmliche Zustellung“ in einen toten Briefkasten beförderte obwohl  Frau N. so nenne ich einfach mal die Schwiegermutter bereits seit 38 Jahren ein Postfach besitzt und das jeder weiß der Frau N. kennt.

Inhalt  der Zustellung die die Betreuerin von Frau N. nur durch Zufall fand, war eine Pfändungsangelegenheit die einst ein Amtsgericht in Euskirchen für eine Gläubigerin aus Köln Neven DuMonts Verlag ausfertigte. Weder die Zwangsvollstreckung die Vormals bereits durch eine Regionale Inkassobude kreativ dazu benutz wurde Geld zu schneiden, noch die GVO. Frau W. aus G. haben zu irgend einem Zeitpunkt einen Beschluss ein Urteil oder ein Papier in den Händen gehalten welches so wie  es Recht und Gesetz in der BRD ist, von einem Richter mit Vor und Familiennamen Unterzeichnet war oder ist! Aus Rechtsunsicherheitsbedenken über die Art und Weise wie die Gerichtsvollzieher dieser  Tage für Ihren Lebensunterhalt sorgen , noch dazu als private Person agierend, schlägt folgende Vorgehensweise  nämlich die Art und Weis wie man mit Menschen umgeht, die 81 Jährig zudem fast Blind und Gebrechlich sind verschafft jedem normalen Menschen ein Atemlosigkeit.

Haftandrohung für eine alte kranke Frau die nach dem Krieg dieses Land mit aufgebaut hat. Basierend auf Vermutungen, Schätzungen und ein Konzept was hierzulande  von allen Inkassobuden praktiziert wird. Die Unwissenheit der Bürger über Rechtliche Belange wir Schamlos und Niederträchtig zum Kasse machen,  auf Gedeih und Verderb der Betroffenen gemacht, die sich häufig bei erhalten von Forderungen vor  Angst  bekreuzigen. Erschwerend bei dieser Angelegenheit für die vermeintliche Schuldnerin war zudem noch, Frau W. und die Inkassobude haben bereits seit längerem eine stille Kooperation getreu einem Rheinländischen Motto (man kennt sich man hilft sich) Remonstrationspflicht über  die berechtigte Forderung  wie es die Gesetzliche Pflicht beider Inkasso Aktivisten gewesen wäre, keine Spur!

Unter Haftandrohung generierte die OGV .Frau W. aus  G. einen Termin für die Erklärung der Schuldnerin über Ihre Vermögensverhältnisse in Ihrem schönen Büro in der Stadt. Weder Kontaktaufnahme mit der Schuldnerin noch mit einer Betreuung oder sonst wem.

Weiterhin keine Reaktion auf Schriftwechsel des beauftragten Rechtskonsulenten oder der Betreuung von Frau N. Zu toppen  war die anberaumte Prozedere nur noch durch eine neue Terminvorgabe diesmal unter der Adresse des zuständigen Amtsgerichts in G.  bei K. Ort der Zusammenkunft der Behinderten Schuldnerin war das Wachlokal der Justizbeamten im Gericht.

Den Frau W. fühlte sich ganz offensichtlich in Ihren eigenen Räumlichkeiten(Büro) offenbar nicht sicher. Zum Termin begab es sich nun das der beauftragte Rechtskonsulent mit Zeugen in diesem Wachlokal sehr kalt und schmerzlos abgebügelt wurde weil er mit den geforderten Unterlagen der Schuldnerin ausgestattete Mensch und Rechtsberater von Frau N. ja gar keine Betreuung inne hatte und die OGV Frau W. die bestehende Vollmacht des Rechtskonsulenten überhaupt nicht interessierte, dauerte das kurze Gespräch etwa 30 Sekunden und endete mit der erneuten Androhung und Erlass eines Haftbefehl  gegen  Frau N.  aus E.

Deutschland  bzw. Die Deutschland BRD Finanz GmbH mit Sitz in Frankfurt hat sicher schon lange Ihre eigenen Gesetze gefühlt seit 1990. Es wir jeden Tag klarer auch Ohne eindeutige Hinweise von Schäuble, Seehofer, Gysi, wir befinden uns hier nicht in einem Rechtsstaat gem. folgender Internationaler Vorgaben   Staatsgebiet, Staatsvolk, und einer Gewaltenteilung (3) BRD ist ein Vasal von  „Uncle  Sam“ und das wird jeden Tag klarer.

In diesem Blog erfahren Sie natürlich wie es weiter geht , ob ein  Haftantritt in Aussicht ist, der Rechtskonsulent sucht noch nach einem  Fernsehsender der nicht Öffentlich Rechtlichen Charakter hat, zudem keine Angst solche wahren Geschichten auch Publik zu machen!!!

billhill

Niemals fe­s‍te Themen, immer der Lebensader hinterher:

Krieg, Hungersnöte und Kapitale Verbrechen, Menschenrechtsverletzung gilt es anzuprangern „öffentlich zu machen wenn es nicht verhindert werden kann…
Deutsches Schlafschaf bis 2012, zwischenzeitliche Koma Phasen in den90er Jahren.
Hauptthema:
Die N G O der BRD die markanten Änderungen im Sy­s‍tem seit August1990, bedingt durch die Gründung der BRD Finanz GmbH.
und viele, viele Ungereimtheiten in der vermeintlichen Demokratischen Republik die ja auf einem basierenden Grund Gesetz der Alliierten Westmächte be­s‍teht. Es bleibt weiter spannend auf dem Steinigen Weg zur S O U V E R Ä N I T Ä T …
ich bin für Frieden und niemals gegen etwas …