FLÜCHTLINGE >DER PLAN DAHINTER<

von Barry Jünnemann:

Erkennt denn tatsächlich niemand das Spiel der Elite? Das ganze Szenario ist nichts anderes als eine Verhöhnung der Menschen, eine Machtdemonstration der Elite, über die Köpfe der Menschen zu entscheiden, ja sie gegeneinander aufzuhetzen. Teile und Herrsche und hetze sie gegeneinander auf. Denken wir einmal gemeinsam nach. In welchem Land, außer Deutschland, gibt es ein ähnliches soziales Netz? In vielen Ländern wäre man über eine SGB IIRegelung froh. In Deutschland ist man dahingehend abgesichert. Ich will nun nicht auf die Höhe der Leistungen eingehen. Jedem wird hier klar sein, dass es zu viel zum Sterben und zu wenig zum Leben ist. Trotzdem; In anderen Ländern gibt es NULL! In Deutschland gibt es diese Leistung. Weiter wird jedem klar sein, dass dieses System nicht endlos in der Lage ist, die notwendigen Gelder aufzubringen. Millionen Menschen, die derzeit noch Arbeitslosengeld bekommen, stehen schon in der Reihe zur SGB II Anmeldung. Natürlich will sich die Elite die Schuld für ein Missmanagement der Steuern nicht in die Schuhe schieben lassen. Die einzige Lösung ist ein wirtschaftlicher Zusammenbruch.Aber es kommt noch drastischer.Was wir derzeit mit Griechenland erleben, ist nichts anderes, als der Probelauf der Elite zur Durchführung eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs eines Landes. Die nächsten Kandidaten stehen auch hier bereits vor der Tür. Spanien und Italien. Auch Deutschland wird davon nicht verschont bleiben.Aber was hat das nun mit den Flüchtlingen zu tun? Erinnern wir uns an den Fall der Mauer. Woher hat man Begrüßungsgelder oder einen Solidaritätszuschlag genommen? Wie konnte man fast wertloses Papier, zu der Zeit, in D-Mark umtauschen? War es zu dieser Zeit nicht auch so, dass man seine Arbeitsplatz Chancen gefährdet sah? Die Wirtschaft der ehemaligen DDR war, zumindest zum Großteil, am Ende und Millionen Menschen strömten auf den Arbeitsmarkt der alten Bundesländer.Nun kann man anführen, dass Deutschland wieder eins wurde. Richtig! Aber mal so gefragt… sollten nicht alle Menschen, eins sein? Aber gehen wir weiter mit den Gedanken. Dieses Szenario war bereitsein kleiner Testlauf, wie Menschen auf Kürzungen reagieren. Sehr viele Menschen beschwerten sich lautstark über Begrüßungsgelder und den Solidaritätszuschlag. Hat es auch nur irgendetwasgebracht? Nein! Die Elite hat über die Köpfe der Menschen entschieden und entsprechende Verordnungen erlassen. Es hieß, ZAHLEN!Hier war es nur ein latenter Test, denn es waren die eigenen Leute. Die Menschen arrangierten sich und schluckten die Verordnungen. Welche andere Möglichkeit hatte man schon.Die Zahl der Arbeitslosen stieg. Natürlich erhöhte sich auch die Zahl der Arbeitslosengeld II Bezieherund der Sozialhilfeempfänger.

Jetzt kam die Lösung zum künstlich erschaffenen Problem.Der erste Schritt – man führte 2002 den Euro ein. Damit wurde der Niedergang der Wirtschaft besiegelt. Der Hintergrund dazu ist die Abhängigmachung  der Menschen von ihrer Regierung. Dann folgte der zweite Schritt – 2005 wurde das Hartz IV Gesetz verabschiedet. Leistungen zum Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe wurden zusammengelegt. Endeffekt – es gab weniger Geld, stärkere Einschränkungen und Kürzungen. Die Elite führte die Drangsalierung der Menschen soweit, dass man sogar die Zwangsarbeit, den 1€ Job, einführte. Die Menschen gerieten in extremer Abhängigkeit der Regierung.Erkenne Sie ein Muster? Dieses Muster gab es bereits in Großbritannien in der Zeit ab dem 14. Jahrhundert. Man führte ein Poor Law Amendement ein, ein Armengesetz. Wenige Zeit später entstanden in Großbritannien, Wales, Schottland und Irland, tausende von sogenannte „Working Houses“, Arbeitshäuser. Die Menschen arbeiten für die Regierung. Eine Unterkunft in riesigen Schlafsälen, die gleichzeitig „Wohnzimmer“ der Menschen waren und im wahrsten Sinne der Worte, eine Wassersuppe als Verpflegung – gegen Arbeit. Keine Privatsphäre, nichts. Kinder, die in diesen „Working Houses“ geboren wurden, sind den Eltern enteignet worden und wurden „aufs Land“ geschickt. Erkennen Sie immer noch kein Muster?Wie kann man nun diese Situation wieder herbeirufen? Mal eben einfach so neu beschließen? Nein, dass  würde die Menschen ihrer Bindungsfigur, der Regierung, entfernen. Es muss ein subtilerer Weg gefunden werden. Was liegt da näher, als die Menschlichkeit der Menschen anzuzapfen.Hilfebedürftige Menschen. Aber Moment. Auch das ist mit langer Hand vorbereitet. Nicht, dass Sie nun denken, dass man mal eben ein paar Flüchtlinge ins Land holt und gut, nein. Man muss die Menschen zunächst sensibilisieren. Über lange Jahre ist die Werbemaschinerie der Spendenaufrufe für hilfebedürftige Menschen in anderen Ländern bemüht worden. So erzielt man Mitgefühl und Mitleid. Millionen spendeten. Dies war der Testlauf der Elite.Nun konnte der zweite Schritt eingeleitet werden.

Man zeigte Krisengebiete. Menschen in Not. Ob nun aus Kriegsbetroffenen Ländern, Ländern deren Versorgung mehr als mangelhaft war oder auch Gebiete, die durch Epidemien, wirtschaftlich zusammengebrochen sind. Wieder spendeten Millionen. Test bestanden.Nun konnte der letzte Schritt eingeleitet werden. Von der Elite finanzierte „Schlepper Banden“ rekrutieren hilfebedürftige Menschen aus den betroffenen Ländern. Man verspricht ihnen ein besseres Leben und somit auch die Versorgung der Familie im Heimatland. Wie? Als Flüchtling. Zweifelsfrei sind Flüchtlinge hilfebedürftige Menschen! Jedoch werden sie für einen perfiden Plan der Elite missbraucht. Der Großteil der Bürger in Deutschland ist bereits vorprogrammiert, den hilfebedürftigen Menschen zu helfen. Ich möchte hier nicht den Begriff des „Gutmenschen“ benutzen, da auch dieser ein Machwerk der Elite ist. Es sind manipulierte Menschen! Die Elite schlägt nun zwei Fliegen mit einer Klappe.Erstens teilt man wieder erfolgreich Menschen.
Es wird genug Menschen geben, die den Hintergrund nicht erkennen und nun die Schuld bei den Flüchtlingen sehen. Die Mainstreammedien tun ihres dazu. Hier werden teils Szenarien beschrieben, die jeder Beschreibung spotten. Auf einmal wird in ganz Deutschland Geld gefunden und brav und gehorsam zum nächsten Fundbüro gebracht…natürlich immer von einem Flüchtling. Andererseits sollen dies wiederum die Flüchtlinge sein, die Menschen in ihrer Umgebung bedrohen und sogar angreifen und berauben. Hier wird die Teile und Herrsche Politik auf die Spitze getrieben.Der Großteil der Menschen wird es jedoch als seine „Menschenpflicht“ ansehen, diesen hilfebedürftigen Menschen zu helfen. Hier wird der gute Vorsatz der Menschen ausgenutzt. Es ist für die Zukunft unabänderlich, dass „man“ sich nun einschränken muss, will man diesen Menschen helfen. Mehr Steuern, solidaritätsähnliche Abgaben und natürlich drastische Kürzungen der sozialen Leistungen. Es wird darauf hinauslaufen, dass man ähnliche Verhältnisse zu erwartenhat, die den „Working Houses“ in Großbritannien, aus dem 14. bis 19. Jahrhundert nicht nur gleichen,sondern in ihrer Durchsetzung noch härter und rigoroser sein werden. Die Arbeitslosenzahlen werden steigen. Kleinunternehmer werden zusammenbrechen. Großkonzerne, die dann nur noch im Dienst der Elite stehen werden das Bild des Alltages bestimmen. Die frei Berufswahl wird abgeschafft. Den Menschen werden Tätigkeiten zugeordnet, die sie dann gegen Unterkunft und Verpflegung verrichten müssen. Und wer war nun schuld daran? Die Flüchtlinge? Nein! Die Menschen, die die Flüchtlinge nicht aus dem Land demonstrieren konnten?

Nein! Die Menschen, die den perfiden Plan der Elite nicht erkannt haben und ihn bei der Vorstellung durch aufgewachte Menschen ignoriert haben und sich mit den Menschen, egal welcher Hautfarbe, egal welcher Herkunft oder Religion NICHT verbunden haben. Alle Menschen, egal welcher Hautfarbe, Herkunft oder Religion, müssen sich zusammentun, sich gegenseitig informieren und unterstützen! Die Elite tut dies seit tausenden von Jahren weltweit! Die Ignoranz der Menschheit, ist der Schlüssel ihres Untergangs!

In diesem Sinne, Barry Jünemann

billhill

Niemals fe­s‍te Themen, immer der Lebensader hinterher:

Krieg, Hungersnöte und Kapitale Verbrechen, Menschenrechtsverletzung gilt es anzuprangern „öffentlich zu machen wenn es nicht verhindert werden kann…
Deutsches Schlafschaf bis 2012, zwischenzeitliche Koma Phasen in den90er Jahren.
Hauptthema:
Die N G O der BRD die markanten Änderungen im Sy­s‍tem seit August1990, bedingt durch die Gründung der BRD Finanz GmbH.
und viele, viele Ungereimtheiten in der vermeintlichen Demokratischen Republik die ja auf einem basierenden Grund Gesetz der Alliierten Westmächte be­s‍teht. Es bleibt weiter spannend auf dem Steinigen Weg zur S O U V E R Ä N I T Ä T …
ich bin für Frieden und niemals gegen etwas …