Krankenhaus Schließung 2Q2Q

netzfund

25 Krankenhäuser schlossen 2020 und 2 bereits zum Jahreswechsel 2021

Der Vorwurf von mir an Jens Spahn – in der Krise werden kleinere/ländlichere Kliniken geschlossen – dies ist gewollt und es werden bewusst Anreize geschaffen (Krankenhausfonds).
Am 20. Februar wünscht sich Jens Spahn noch mehr Mut bei der Debatte um Krankenhausschließungen.

Um sich ein besseres Bild machen zu können möchte ich hier alle Klinikschließungen und eventuell bevorstehende aufführen die mir bekannt sind, denn dies regt automatisch zum Nachdenken an, in Zeiten einer Pandemie von nationaler Tragweite (im Blog etwas ausführlicher):

🏥 Lungenfachklinik Kreis Ludwigsburg, St. Hedwig-Geburtstklinik Mannheim (Baden-Württemberg)
🏥 Krankenhaus Parsberg, Schön-Klinik Nürnberg Fürth, Klinik Vohenstrauß, Klinik Waldsassen Orthopädische Rehabilitation (Bayern)
🏥 Wenckebach-Klinikum (Berlin-Tempelhof)
🏥 Krankenhaus Groß-Sand Krankenpflegeschule geschlossen (und das in Zeiten eines Fachkräftemangels) (Hamburg-Wilhelmsburg)
🏥 Krankenhaus Havelberg (Sachsen-Anhalt)
🏥 Bergarbeiter-Krankenhaus Schneeberg, Geburtsklinik Leisnig (Sachsen)
🏥 Loreley-Kliniken in St. Goar, Loreley-Kliniken Oberwesel, Rodalben Krankenhaus, Krankenhaus Ingelheimer (Rheinland-Pfalz)
🏥 Reha Klinik Seesen (Niedersachsen)
🏥 Marienhausklinik Ottweiler, Klinik St. Josefs-Krankenhaus Losheim (Saarland)
🏥 Klinikum Wedel (Schleswig-Holstein)
🏥 Krankenhaus Riedlingen, Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten, Helfenstein Klinik in Geislingen (Baden-Württemberg)
🏥 Marienhospital Altenessen, Krankenhaus Stoppenberg St. Vincenz, Klinik Eifelhöhen, Bochum St. Josefs-Hospital in Linden (Nordrhein-Westfalen),
🏥 Schließung Anfang 2021:
Brandenburg Krankenhaus Kloster Lehnin, Nordrhein-Westfalen Krankenhaus Maria- Hilf Tönisvorst, Niedersachsen Klinikum Borstel – Schließung noch offen.

🗣 Am 17.03.2020 sagte Jens Spahn noch in einer Telefonkonferenz mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) „Whatever it takes“ und damit meint er großzügige Finanzhilfen.
Wir sollten endlich erkennen, dass nicht die Menschen aufgrund fehlender Solidarität für diese Mangelverwaltung schuld sind, sondern unsere gewählten Politiker.
Die Performance die unsere Parteien, die in Dauerschleife zu Solidarität aufrufen um von ihrer eigentlichen Schuld ablenken zu wollen, ist unterirdisch.

Aber das interessiert die Menschen nicht, denn ihnen wird ja vermittelt sie handeln bereits solidarisch, stattdessen werden ganz leise über 20 Krankenhäuser in Zeiten einer Pandemie geschlossen!
@unzensiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.